Kolping-Delegation aus Brasilien zu Gast in Deutschland

Eine 12-köpfige Delegation des Kolpingwerkes Nordost Brasiliens ist für 2 1/2 Wochen zu Gast in Hildesheim.

Die ersten Tage wurden sie von der Kolpingsfamilie Diekholzen aufgenommen und erkundeten Hildesheim und Umgebung. Dabei gab es auch einen Empfang durch Bischof Norbert Trelle.

Weitere Gastgeber sind die Kolpingsfamilie Schöppenstedt, Buchholz/ Nordheide, Neu Wulmstorf und Hannover-Ricklingen sowie der Bezirk Untereichsfeld.

Zum umfangreichen Programm gehören neben Begegnungen mit Kolpingern auch Besuche in sozialen Einrichtungen, Gottesdienste, kulturelle Erlebnisse und viele Gespräche über Kirche, Politik und Soziales in Deutschland.

Ein Besuch in Berlin ist genauso unverzichtbar wie der Besuch der Wirkungsstätten Adolph Kolpings in Köln und Kerpen.

Seit Jahrzehnten fördert das Hildesheimer Kolpingwerk Entwicklungsprojekte in Brasilien. Seit etwa 15 Jahren besteht eine intensive Partnerschaft mit dem Kolpingwerk in den Bundesländern Ceará, Pernambuco und Alagoas, die durch gegenseitige Besuche von Verantwortungsträgern weiter gestärkt wird.

 

Diese Webseite speichert einige Browser-spezifische Daten zur Ermitlung, welche Artikel wie häufig aufgerufen werden. Sollten Sie der Erhebung nicht zustimmen (Ablehnen) so wird ein Cookie gesetzt, welches diese Entscheidung für ein Jahr speichert.
Zustimmen | Ablehnen
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzten, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.
679