Workcamp 2017

11 brasilianische Jugendliche im Diözesanverband Hildesheim angekommen

Eine Gruppe von 11 jungen Leuten aus unseren Partner-Kolpingsfamilien in Nordost-Brasilien sind hier in unserer Diözese angekommen und auf dem Flughafen Hannover begrüßt worden. Sie kommen aus 10 verschiedenen Kolpingsfamilien der Bundesstaaten Ceará, Pernambuco und Alagoas. Sie sind alle zum ersten Mal in ihrem Leben “im Ausland” und daher entsprechend aufgeregt. Geleitet wird die Gruppe von der hauptberuflichen Kolping-Koordinatorin Iracema aus Fortaleza.

Es ist das 5. Mal seit 2005, dass junge Erwachsene aus Brasilien im Rahmen unserer Partnerschaft zu einem 4-wöchigen Workcamp nach Deutschland kommen. Sie werden sich hauptsächlich in Helmstedt aufhalten und dort mit jungen Kolpingern aus dem Diözesanverband Hildesheim leben und arbeiten. Natürlich sind auch viele Ausflüge vorgesehen, zum Beispiel nach Hildesheim, Berlin und zu den Stätten Adolph Kolpings in Köln und Kerpen. Verantwortlich gestaltet wird das Workcamp von einem Team der Kolpingjugend um Franziska Kandora, Sebastian Lyschik und Alexander Diedrich.

Am 22. Juli findet in Helmstedt ein ‚Brasilianischer Abend‘ statt, zu dem Kolpinger aus der ganzen Diözese erwartet werden, die sich in der Brasilien-Partnerschaft engagieren.

Diese Webseite speichert einige Browser-spezifische Daten zur Ermitlung, welche Artikel wie häufig aufgerufen werden. Sollten Sie der Erhebung nicht zustimmen (Ablehnen) so wird ein Cookie gesetzt, welches diese Entscheidung für ein Jahr speichert.
Zustimmen | Ablehnen
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzten, gehen wir von ihrem Einverständnis aus.
595