Bewahrung der Schöpfung

In seiner Enzyklika “Laudato Si” hat uns Papst Franziskus klar und deutlich mitgeteilt, welche Verantwortung wir als Mensch in unserer globalisierten Welt zur Bewahrung der Schöpfung zu übernehmen haben.

Unser Ziel:

Das Handlungsfeld „Bewahrung der Schöpfung“ möchte die Eigenverantwortung der Menschen im Umgang mit der Schöpfung stärken und alternative Handlungsweisen aufzeigen.

Unser Angebot:

Als Informationsdrehscheibe bieten wir unseren Mitgliedern und Interessierten Artikel, Stellungsnahmen und Situationsbeschreibungen zu aktuellen Themen des Umweltschutzes an. Wir beschreiben die Konsequenzen unseres heutigen egoistischen Handelns in der Welt für uns Menschen sowie für die Schöpfung Gottes und bieten Lösungsansätze zur Verbesserung der eigenen Lebensqualität.

Wie arbeiten wir?

In einem Arbeitskreis werden Seminare auf Diözesan-, Bezirks- und Ortsebene vorbereitet und durchgeführt. In öffentlichen Veranstaltungen und Aktionen präsentieren wir unsere Ideen, um weitere Multiplikatoren zu gewinnen.

Klaus Bechtold, Beauftragter des Handlungsfeldes „Bewahrung der Schöpfung“

 

Für noch mehr Informationen zum Handlungsfeld „Bewahrung der Schöpfung“ empfehlen wir den aktuellen Artikel von Klaus Bechtold.

Ein Klick auf den folgenden Link genügt.

www.kolping.de/bewahrung-der-schöpfung