Startseite

Verantwortlich leben. Solidarisch handeln.

Ein herzliches Willkommen beim Kolpingwerk Diözesanverband Hildesheim

Das Kolpingwerk Diözesanverband Hildesheim umfasst ein Gebiet von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis zur Ostgrenze Niedersachsens und ist eingebunden in das Kolpingwerk Deutschland.

Aktuell gehören insgesamt etwas mehr als 8.000 Mitglieder zum Diözesanverband Hildesheim, die in 134 Kolpingsfamilien engagiert sind. Zur Kolpingjugend zählen davon etwas über 1000 junge Menschen.

Aktuell:

Jetzt anmelden:

30. Duderstädter Gespräche

Politiker und Wissenschaftler kommen vom 27. Februar bis 1. März zu den 30. Duderstädter Gesprächen auf den Pferdeberg.

Das Thema Digitalisierung dient seit einiger Zeit zahlreichen Podien, Tagungen und Vorträgen als Thema. Das Kolpingwerk im Diözesanverband Hildesheim beleuchtet die Digitalisierung nun von einer anderen Seite:

Vom 27.02. bis 01.03.2019 finden im Kolping Familienferienzentrum Duderstadt, die 30. Duderstädter Gespräche statt. „Die Themenstellungen sind und waren immer gesellschaftspolitisch ausgerichtet“, sagt Mirco Weiß, Diözesansekretär des Kolpingwerks. Die Duderstädter Gespräche sind eine anerkannte Bildungsveranstaltung und werden von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Ziel sei es laut Weiß, die Teilnehmer für die politische Diskussion fit zu machen. „Politische Bildung ist eine Kernaufgabe unseres Verbandes“, erklärt Weiß. Die Teilnehmer erleben Workshops und Referate mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So geht es unter anderem um Cyber-Crime, Wirtschaftsspionage, Medizin-Ethik, Start-Ups, Wirtschaftsethik und Qualitätsjournalismus. „Aber auch darum, wie die Kirche das digitale Zeitalter nutzen kann, um ihre zeitlose Botschaft zu verkünden“, kündigt Weiß an. Es diskutieren unter anderem Prof. Dr. Joachim Valentin (Bistum Limburg), Felix Neumann (DBK/ katholisch.de) und Ulrich Vollmer, Bundessekretär des Kolpingwerks Deutschland.

Talkrunde mit Bundestagsabgeordneten

Höhepunkt der Tagung ist eine politische Talkrunde, in der Vertreter des Digitalausschusses im Deutschen Bundestag unter anderem mit Monsignore Ottmar Dillenburg diskutieren. Der Geistliche ist der neunte Nachfolger des Verbandsgründers Adolph Kolping (1813-1865) und für rund 450.000 Mitglieder in 61 Ländern verantwortlich.

Anmeldungen und Anfragen nimmt das Kolpingwerk unter
Telelefon: 0 51 21 / 307-442 oder
E-Mail: kolping@bistum-hildesheim.de
entgegen. Anmeldeschluss ist der 20.02.2019.

Das Kolpingwerk Diözesanverband Hildesheim umfasst ein Gebiet von Cuxhaven bis Hann. Münden und von der Weser bis zur Ostgrenze Niedersachsens und ist eingebunden in das Kolpingwerk Deutschland. Aktuell gehören insgesamt etwas mehr als 8.000 Mitglieder zum Diözesanverband Hildesheim, die in 134 Kolpingsfamilien engagiert sind. Zur Kolpingjugend zählen davon etwas über 1000 junge Menschen.

Bildungsurlaub möglich

Es handelt sich um eine anerkannte Bildungsveranstaltung nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz (NBildUG). Dies bedeutet, dass Sie als Arbeitnehmer für die Teilnahme Bildungsurlaub beantragen bzw. als Arbeitgeber Bildungsurlaub genehmigen können. Wichti g: Dies ist nur möglich bei Teilnahme an allen drei Tagen.

Der Tagungsbeitrag* beträgt für: Mittwoch, 27.02.2019, Donnerstag, 28.02.2019 und Freitag, 01.03.2019 (einschließlich Übernachtungskosten)     € 105,00,  Einzelzimmerzuschlag € 20,00
Donnerstag, 28.02.2019 und Freitag, 01.03.2019 (einschließlich Übernachtungskosten)  € 82,00 Einzelzimmerzuschlag, € 10,00

Tageskarte für Freitag (inkl. Mittagessen) € 40,00

Schüler, Studenten und Azubis erhalten 20 % Rabatt  auf den Teilnahmebetrag.

Journal: Die aktuelle Ausgabe des Kolping Journals ist online: Journal 04_2018 Final

 Beitrag auf ffn – Die Kirche zum Missbrauchsskandal:

Radio-Interview mit unserer brasilianischen Ausstauschjugendlichen: